Die Vielseitigkeit der Bausparverträge

Als Immobilienbesitzer wissen Sie: Ein Haus hält nicht ewig. Nach einigen Jahren kommen Sie um die eine oder andere Sanierungsmaßnahme nicht herum. Die Kosten dafür können beträchtlich sein. Aber mit intelligenter Vorsorgeplanung blicken Sie künftigen Investitionen gelassen entgegen.

Von der Heizungsanlage im Keller bis zur Dämmung auf dem Dach, vom gemütlichen Wintergarten bis zu energiesparenden Sonnenkollektoren – Modernisierungsmaßnahmen gibt es viele. Und manche machen das Eigenheim nicht nur schöner, sondern sind vor allem dringend notwendig – und damit unaufschiebbar. In der Grafik sehen Sie, welche Bauteile einer Immobilie im Laufe der Zeit erneuert oder ausgebaut werden  und welche Kosten hierbei entstehen könnten.

Eine interessante Möglichkeit, sich im Vorfeld abzusichern, bietet der Bausparvertrag. Damit profitieren Sie vor allem in Zeiten niedriger Zinsen – wie heute. Bausparkassen garantieren im Moment Festzinssätze im Bereich zwischen 1,0 - 2,0 % für die Immobilienfinanzierung. Wer also jetzt einen Vertrag abschließt und regelmäßig einzahlen, sichert sich für künftige Renovierungsmaßnahmen bereits heute Top-Konditionen, welche Sie später am Markt vergeblich suchen. Weiterer Vorteil: Die Sparbeiträge können bei einem Bausparvertrag relativ niedrig gewählt werden.

Bausparverträge zeichnen sich durch große Flexibilität aus. Die Bausparsumme kann zum Beispiel jederzeit geteilt werden – je nachdem, wie hoch das Guthaben ist und wie lange der Vertrag bereits läuft. Steht eine Renovierung an, können Sie Ihr Darlehen darauf  abstimmen. Die Restsumme des Bausparvertrages zahlen Sie weiter ein und können diese für die nächste anstehende Maßnahme verwenden. Der Antrag für ein Darlehen bis zu 30.000 Euro läuft in der Regel schnell und reibungslos – vor allem ohne aufwändige Grundschuldeintragung.

Lassen Sie uns darüber sprechen – wir beraten Sie gerne!

Login form