Excess-of-Loss Kreditversicherung

Diese Form der Kreditversicherung hatte in den ersten Jahren nach der Subprime-Krise ihren Höhepunkt erlangt, als sich viele Unternehmen mit der Zeichnungspolitik der klassischen Warenkreditversicherer nicht mehr zufrieden geben wollten. Stichwort in diesem Zusammenhang ist Kreditautonomie.

Der Versicherungsnehmer erhält bei dieser Form der Absicherung weitestgehend Kreditautonomie. Voraussetzung hierfür ist ein vom Excess of Loss Anbieter vollumfänglich akzeptierter und funktionierender Debitorenmanagementprozess indem u.a. auch die Art und Weise der Kreditvergabe beschrieben wird. Dieser Debitorenmanagementprozess ist dann in vollem Umfang Teil des Bedingungswerkes.

PRO:
Deckungssummen hängen nicht mehr von volkswirtschaftlichen Verwerfungen und Rückversicherungseinflüssen ab, sondern von der individuellen Einschätzung/Begründung/Erfahrung des Versicherungsnehmers.

CONTRA:
Mehr Eigenverantwortung beim Versicherungsnehmer und Abbildung des Kreditprüfungsprozesses auf eigene Kosten.

Top-up-Cover

Sie haben bereits eine Kreditversicherung,  jedoch keinen ausreichenden Versicherungsschutz für Ihre Abnehmer, da die Limits bereits reduziert oder nur einschränkend entschieden wurden?

Kreditversicherte Unternehmen können durch verschiedene Modelle & Programme zusätzlichen Schutz für ihre Lieferungen
– on top – beantragen.

Auch in diesem aktuellen Themengebiet begleiten wir Ihr Unternehmen maßgeschneidert. Wir kennen die Möglichkeiten und Ansprechpartner bei den verschiedenen Gesellschaften genau so gut wie Ihre individuelle Police inklusive Bedingungswerk und entwickeln gemeinsam mit Ihnen die bestmögliche Lösung, um Deckungen nicht nur im nationalen, sondern auch im internationalen Bereich zu maximieren!

Login form