Berufsunfähigkeit – ein weitaus unterschätztes Risiko in unserer Gesellschaft

Egal, in welcher Branche wir tätig sind – wir alle sind verschiedenen Risiken ausgesetzt. Das gilt genauso für Erwerbstätige, die körperliche Arbeit verrichten, wie für überwiegend geistig geforderte Personen. Das Risiko der Berufsunfähigkeit wird von den meisten unterschätzt. Dabei ist statistisch gesehen jeder Vierte davon betroffen. Die bekannteste Absicherung gegen finanzielle Risiken bei Invalidität ist die private Unfallversicherung. Doch diese tritt nur bei bleibenden körperlichen Beeinträchtigungen ein, die durch einen Unfall verursacht wurden. Echte Unfälle, also plötzliche, unfreiwillige und von außen einwirkende Ereignisse, die eine Invalidität zur Folge haben, sind heute jedoch eine vergleichsweise seltene Ursache für Berufsunfähigkeit. Was aber ist mit Krankheiten oder Kräfteverfall – Stichwort „Burnout“? Psychische und psychosomatische Erkrankungen nehmen längst einen beachtlichen Stellenwert ein.

Die meisten Menschen denken über den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung erst nach, wenn sie ins Arbeitsleben einsteigen. Dabei ist ein umfassender Schutz gerade für Schüler und Studenten von enormer Bedeutung, da sie in ihrem jungen Leben noch keine Gelegenheit hatten, eine Existenz aufzubauen. Wenn dann eine Krankheit eintritt oder ein Unfall passiert, kann der finanzielle Ausfall das Aus für die Karriere bedeuten, bevor sie überhaupt begonnen hat. Schüler und Studenten können sogar speziell den Verlust von Grundfähigkeiten wie Sehen, Hören oder Sprechen absichern und diesen Vertrag später in eine Berufsunfähigkeitsversicherung umwandeln. Steuerlich äußerst interessant ist die sogenannte Rürup-Rente – eine Altersvorsorge, die wie die Riester-Rente vom Staat unterstützt wird. Durch die Zusammensetzung einer Berufsunfähigkeit-Absicherung mit einer Rürup-Rente kann der Ist-Aufwand nach Steuern gesenkt werden.

Selbstverständlich spielt bei allen Lösungen die Wahl des richtigen Anbieters und die individuelle Zusammensetzung der Produktoptionen eine entscheidende Rolle in einer ganzheitlichen Vorsorgeberatung.

Login form